Vita

Hans-Georg Wolos


Hans-Georg Wolos wurde am 17.11.1951 in Bordesholm geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er bei Musikmeister a.D. Herbert Funke in seinem Heimatort.

Nach abgeschlossener Banklehre nahm er 1973 das Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Professor Gernot Kahl auf, das mit dem Examen als privater Musikerzieher im Jahre 1976 abschloß. Seitdem unterrichtet er einen großen Kreis von Klavierschülern, ist Chorleiter des Holstein-Chores und leitet seit 1982 auch den Mädchen-Musikzug Neumünster.

Sein kompositorisches Schaffen begann während seiner Lehrtätigkeit an der Realschule im Schulzentrum Einfeld 1982. Hier entstanden seine "Kinder von Girouan", ein Kinder- und Jugendmusical, welches inzwischen unter dem Titel "Frieden auf dieser Welt" bundesweit aufgeführt wurde. Erst elf Jahre später wurde sein zweites Werk, "Spuren nach Bethlehem" - ein Weihnachtsoratorium im alten Stil für Chor, Soli und Orchester - wiederum in Neumünster uraufgeführt; diesmal vom Holstein-Chor interpretiert.

Bereits während der Arbeit an den "Spuren" begann er gemeinsam mit seiner Frau Brigitta und Hildegard Pontow aus Bad Oldesloe sein drittes Werk, "Die Brücke der Zukunft", das 1995 in Neumünster uraufgeführt wurde. Für die Besetzung dieses Musicals konnte Hans-Georg Wolos auf den großen Stamm seiner Schüler, Chor- und Orchestermitglieder zurückgreifen.
Share by: